Sport in der Alarmstufe II ab 11. Januar 2022

Gespeichert von admin am Mo., 03.01.2022 - 11:54

Die Alarmstufe wurde von der Landesregierung einfach verlängert, unabhängig von den konkreten Zahlen. Daher gilt weiter:

In geschlossenen Räumen gilt jetzt beim Sport 2G+ und im Freien 2G. 2G+ erlaubt den Zutritt für geimpfte oder genesene Personen nur mit negativem Schnell- oder PCR-Test, falls die Impfung oder Infektion länger als 3 Monate zurückliegt.

Ausnahmen bei 2G+:

» Genesene/geimpfte Personen, die ihre Auffrischimpfung („Booster“) erhalten haben.
» Vollständig geimpfte Personen oder Genesene mit einer nachfolgenden Impfung (letzte erforderliche Einzelimpfung liegt min. 14 Tage und max. 3 Monate zurück).
» Kinder bis einschließlich 7 Jahre, die noch nicht eingeschult sind.°
» Personen, für die es keine Empfehlung für eine Auffrischimpfung der STIKO gibt. Also bspw. vollständig geimpfte Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel

Für Kinder und Jugendliche gilt:

  • Schülerinnen oder Schüler unter 18 Jahren, die an den regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs teilnehmen, müssen keinen Testnachweis vorlegen bzw. sind vom dem Zutritts- und Teilnahmeverbot ausgenommen. Es reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule.
    Ausnahme Schulferien: Nicht immunisierte 6- bis 17-jährige Schülerinnen und Schüler müssen für den Zutritt zu geschlossenen Räumen in allen Stufen einen Antigen-Testnachweis vorlegen. Immunisierte 6- bis 17-jährige Schülerinnen und Schüler müssen für den Zutritt zu geschlossenen Räumen nur in der Alarmstufe II einen Nachweis erbringen: hier gilt 2G plus. Sportangebote in den Ferien im Freien können von 6- bis 17-jährigen Schülerinnen und Schülern generell ohne Nachweis besucht werden.
  • Kinder bis einschließlich fünf Jahre und Kinder, die älter, aber noch nicht eingeschult sind, haben in allen Stufen ohne Nachweis Zutritt.

In der Alarmstufe II wurde wieder eine Personenbegrenzung eingeführt: Maximal 1 Person pro 10 m².

Sofern gerade kein Sport getrieben wird, gilt in geschlossenen Räumen die Maskenpflicht für Personen ab 18 Jahren, ab dem 12. Januar muss dies eine FFP2 oder vergleichbare Maske sein – beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken. 

Es entscheiden die Übungsleiter, ob sie ihre Übungsstunden abhalten.