01.07.-02.07.17 F-Junioren – Denkwürdiges Übernachtungsturnier in Altenmünster

Gespeichert von Christian Schellin am So, 09.07.2017 - 19:19 time

1_0.jpg

Am Samstag, 01.07.17 war es endlich soweit! Unser langersehntes Übernachtungsturnier, gemeinsam mit den E-Junioren, stand als Highlight der Saison vor der Tür. Mannschaften wie die TSG 1899 Hoffenheim oder der FC Heidenheim warteten dort auf uns. Aufgrund des nicht ganz so gut wie erhofften Wetters, mussten wir den geplanten Schwimmbadbesuch in Crailsheim leider ausfallen lassen und so ging es um 16 Uhr, bepackt mit Zelten, Grillgut , Biergarnituren und jeder Menge Getränke auf den Weg nach Altenmünster. Für unsere F-Junioren waren mit dabei: Benjamin, Mikail, Nick, Felix, Louis, Jannis, Marco, Giacomo, Jonas, Paul, Fabian und Robin mit ihren Vätern und Begleitpersonen.

 

In Altenmünster angekommen, wartete das dortige Organisationsteam mit einer besonderen Überraschung auf uns. Statt unsere eigenen Zelte aufschlagen zu müssen, wurden uns 4 große, bereits aufgebaute Mannschaftszelte zur freien Verfügung gestellt. Diesen glücklichen Umstand nutzten wir sogleich, richteten ein Verpflegungs- und Aufenthaltszelt ein und verteilten uns mit unseren Schlafsachen auf die restlichen 3 Zelte. In Windeseile war dies erledigt, und die Jungs standen geschlossen auf dem Sportplatz, um mit der E-Jugend zu kicken. Dies gab den Vätern Zeit, den Grill aufzubauen und das Abendessen zu bruzzeln. Im laufenden Spielbetrieb nahmen unsere Jungs Ihre Steaks, Würstchen usw. entgegen, aßen, und waren sofort wieder auf dem Platz. So ging das den ganzen Abend, auch zwischenzeitliche Regenschauer konnten uns den Spaß nicht verderben. Die Jungs waren am Kicken, die Väter standen um den Grill, aßen, tranken gelegentlich einen Schluck, beobachteten das Geschehen auf dem Platz und fachsimpelten angeregt bis tief in die Nacht… Kaputt, müde, aufgeregt und voller Vorfreude auf das morgige Turnier ging es dann - für die einen früher, für die anderen später – in die Schlafsäcke. Die Nacht war nicht für alle erholsam. Regen, Kälte, der ungewohnte Untergrund, Platzmangel und eine konstante Geräuschkulisse stellten so manchen Spieler und Vater auf die Probe und machten die Nacht zu einem echten Abenteuer…

 

Nach dem gemeinsamen Frühstücksbuffet im Vereinsheim war es dann aber endlich soweit, das Turnier begann. Unsere erste Partie war gegen die SG Fachsenfeld-Dewangen. Unsere F2 zeigte einen soliden Auftritt, kämpfte stark und hielt lange sehr gut dagegen. Durch einen wunderschön herausgespielten Treffer gerieten wir dann jedoch in Rückstand und es gelang uns trotz großen kämpferischen Auftritts nicht mehr einen Treffer zu erzielen. Mit 0:1 ging das Spiel verloren.

 

Als nächstes stand die größte spielerische Herausforderung für unser junges Team auf dem Plan. Endlich standen wir den Jungs der TSG 1899 Hoffenheim auf dem Platz gegenüber. Unsere F1 war heiß auf diese Partie und das zeigten sie auch von der ersten Sekunde. Die Jungs warfen sich mit einer begeisternden Leidenschaft in die Zweikämpfe und unterbanden somit lange Zeit, dass die Hoffema Jungs ihr Spiel entfalten konnten. Mikail und Paul machten eine hervorragende Abwehrarbeit. Getrieben von der unablässigen Anfeuerung unserer zahlreichen Fans (Danke dafür der E-Jugend und allen angereisten Eltern!) konnten Felix und Fabian im Angriff sogar einige Angriffe setzen und den Gegner zusätzlich verunsichern. Auch machte unser Keeper Benni ein herausragendes Spiel und konnte die Torabschlüsse der Hoffenheimer ein ums andere Mal spektakulär entschärfen. Gerade als man die hochdotierten Gegner an den Rande der Verzweiflung gekämpft hatte, gelang diesen ein top herausgespielter Angriff, den sie zur 1:0 Führung verwandeln konnten. Nach der Hälft der Spielzeit besannen sich die Hoffenheimer damit auf ihre spielerische Klasse und zeigten was sie drauf hatten. Momo und Jonas staunten nicht schlecht. Enorm druckvoll folgte eine Angriffswelle nach der anderen. Nach vorne konnten Jannis und Louis daraufhin nur noch wenig ausrichten. Unsere Jungs verloren zusehends den Faden, die Konzentration und Ihre Kräfte. So gingen wir am Ende mit 0:7 geschlagen, aber keinesfalls gebrochen vom Platz. Unserer Mannschaft gelang es eindrucksvoll, diese Niederlage richtig einzuordnen. Am Ende überwog zu Recht der Stolz, überhaupt gegen die TSG gespielt haben zu dürfen, und ihnen lange Zeit die Stirn geboten zu haben.

 

Im dritten Spiel hieß die gegnerische Mannschaft SV Gündelhardt, deren sich wieder unsere F2 annahm. Auch hier zeigten die Jungs wieder tollen Einsatz, vorne sorgten Mikail und Louis für Unruhe, hinten machten Jannis und Momo eine solide Abwehrarbeit. Durch eine kleine Unachtsamkeit gerieten wir jedoch mit 0:1 in Rückstand. Um schlimmeres zu verhindern, zeigte Nick nie gesehene Abwehrgrätschen und Marco packte tief in die Fintenkiste um die Gegner im Mittelfeld auszuspielen. Alle Bemühungen brachten uns jedoch nichts ein, Gündelhardt erhöhte auf das vermeintliche 2:0, was jedoch ein Kießling-Tor durch das Außennetz war und demzufolge nicht anerkannt wurde. So blieb es am Ende beim knappen 0:1.

 

Unser letztes Spiel bestritten wir dann gegen die SGM Rosengarten 1. Auch hier waren unsere Fans von Anfang an unser 6. Mann. Derart unterstützt preschten unsere F1er direkt nach vorne. Felix, Fabian und Mikail kombinierten die Bälle geschickt durch die Reihen der Gegner und spielten tolle Angriffe heraus. Durch einen blitzschnellen Konter mussten wir jedoch bald das 0:1 einstecken. Dies tat der Spielfreude jedoch keinen Abbruch und die Partie entwickelnde sich in atemberaubenden Tempo zum reinsten Krimi. Paul und Felix liefen in der Abwehr zu Höchstform auf. Nach vorne setzte Mikail Rosengarten mit 2 gefährlichen Freistößen unter Druck, einen Nachschuss legte Fabian denkbar knapp am Tor vorbei. Die eingewechselten Jonas und Nick fanden sich nahtlos in die hitzige Partie ein und konnten das spannende Match auf hohem Niveau zu Ende führen. Mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel setzte Rosengarten dann jedoch den Schlusspunkt zum 0:2 unter ein Spiel, das seines Gleichen sucht.

 

Beim gemeinsamen Mittagessen wurde der Turnierverlauf analysiert, eingeordnet und verdaut. Unsere Kicker waren erschöpft, noch müde von der harten Nacht, beeindruckt von den Spielen, aber vor allem glücklich, bei diesem bisher einmaligen Event dabei gewesen zu sein.

Gestärkt ging es dann nach dem Essen erneut auf den Platz, oder eher an den Spielfeldrand, um unsere E-Junioren anzufeuern und uns damit für deren einmalige Unterstützung zuvor zu bedanken!

 

Vielen Dank an alle, die an diesem Übernachtungsturnier teilgenommen haben, Mathias Follak und Bernd Struwe für Planung, Organisation und Durchführung, den Müttern, für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung, den Vätern und Opas für´s Durchhalten. Vor allem aber den Jungs, die uns alle mit packenden und leidenschaftlichen Spielen für die Strapazen mehr als entlohnt haben. Wir sind stolz auf euch und ihr könnt das zu recht auch sein! Es war ein sehr gelungenes Highlight zum Saisonabschluss und ein tolles Abenteuer für alle!

 

cs

 

2_0.jpg

4_0.jpg

6_0.jpg

7.jpg