SGM III besiegt Mezopotamya Bietigheim im Nachholspiel

Gespeichert von Alex Psarras am Di., 05.03.2019 - 20:54

03.03.2019

Kreisliga B9, 17. Spieltag

SGM Riexingen III - FC Mezopotamya Bietigheim 4:1 (3:1)

 

Im ersten Pflichtspiel der SGM III traf man im Nachholspiel auf den FC Mezoptamya Bietigheim. Die Mannschaft um Torhüter Joachim Bäuerle wollte unbedingt mit drei Punkten ins neue Jahr starten. Das Spiel begann aber sehr ungünstig für die Heimmannschaft. Bereits nach zwei Minuten lag man durch den Treffer von Hasan Kizildag zurück. Vorausgegangen war ein gutes Kombinationsspiel auf der Außenbahn. Das Spielgerät wurde präzise und flach reingespielt, wo H. Kizildag nur noch seinen Fuß hin heben musste. Danach wurde die SGM deutlich stärker und man erspielte sich die ersten Torchancen. In Minute 10 glich man durch Danny Decker aus. Nach einer scharfen Ecke von Alex Mayer traf Decker per Seitfallzieher in die Maschen. Danach schaltetet man nicht zurück, sondern spielte sich weitere gute Möglichkeiten heraus. Diese wurden aber zu Ungunsten der Heimfans nicht genutzt. In der 33. Spielminute entschied der souveräne Unparteiische Noah Schreiber auf Strafstoß für die Drittvertretung der SGM Riexingen. In der Szene zuvor wurde Agostino Toscano unfair von den Beinen geholt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Mayer gekonnt ins untere Eck. 10 Minuten später wurde wieder auf Foulelfmeter für Hausherren entschieden, wiederum wurde Toscano von den Beinen geholt. Mayer übernahm erneut Verantwortung und traf lässig ins Tor. Nach dieser Spielszene pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit.

 

Nach dem Pausentee das gleiche Bild: Die Hausherren erspielten sich weitere Feldvorteile. Mit der ersten Torchance in Halbzeit zwei traf die SGM zum 4:1. Decker krönte seine gute Leistung mit einem Doppelpack. Danach schaltete man ein bis zwei Gänge zurück. Man erspielte sich auch nicht mehr zwingende Torchancen, sondern nur noch Halbchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. In der 68. Minute folgte dann eine eher unschöne Szene: Joachim Bäuerle musste nach einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Stürmer verletzungsbedingt das Feld verlassen. Für ihn kam Marcel Mutz zwischen die Pfosten, der sein Tor die restliche Spielzeit sehr gut hütete. Danach passierte nichts mehr und der Schiedsrichter pfiff zum Schlusspfiff.

 

Mit diesem Sieg reist man nun mit breiter Brust zum Stadtderby nächste Woche nach Markgröningen. Die SGM bedankt sich bei allen Fans!

 

Es spielten: Joachim Bäuerle, Sven Hermann, Dome Reiter, Timo Müller, Florian Schaar, Danny Decker, Dennis Noack, Steffen Mayr, Max Marek, Ago Toscano, Alex Mayer, Daniel Gyenes, Hagen Plänich, Johannes Westphal, Marcel Mutz

 

Schiedsrichter: Noah Schreiber

Zuschauer: ca. 50

sh